Wie können Sie Anzeigen auf Ihrer Website schalten?


Kommentar

Как отображать рекламу на сайте

Wäre es nicht großartig, wenn Ihre Website oder Ihr Blog Einnahmen generieren würde? Sie sehen überall im Internet Werbung. Das ist kein Zufall! Es gibt viele Möglichkeiten für Publisher, Anzeigen zu schalten und Einnahmen zu generieren. Aber wie können Sie das tun? Das werden wir in diesem Artikel erklären. 

Lohnt es sich, Anzeigen auf Ihrer Website zu schalten? 

Die Antwort lautet ja. 

Werbung gibt es in den unterschiedlichsten Formen, sodass Sie bestimmt etwas Passendes finden werden. Der große Vorteil von Online-Werbung ist ihre Zielgruppenorientierung, die ihre Investitionen besonders rentabel macht. 

Laut einer aktuellen Studie finden 85 % der Befragten kontextbezogene Anzeigen gut. Wenn Sie mit Ihrem Blog Geld verdienen möchten oder Interesse an der Vermarktung Ihrer Inhalte haben, ist dies eine der einfachsten Möglichkeiten, dies zu tun.

Obwohl einige Werbeanzeigen möglicherweise nicht relevant sind, profitieren Ihre Nutzer auch von kontextbezogenen Werbeanzeigen, da sie ihnen eine andere, personalisierte Erfahrung bieten. 

Hier noch ein paar weitere Gründe für die Monetarisierung Ihrer Werbeflächen:

  1. Sie können die Einnahmen zur Verbesserung Ihrer Website verwenden. 
  2. Wenn Sie gut beraten sind, wird dies keine Auswirkungen auf das Nutzererlebnis haben. 
  3. Es motiviert Sie, Ihre Website weiterzuentwickeln, um mehr Nutzer und damit mehr Einnahmen zu erzielen.

Was ist eine Werbefläche?

Die Werbefläche ist ein für Anzeigen reservierter Bereich auf einer Website. Dabei kann es sich um Textanzeigen oder Werbebanner handeln. Websites, die von Werbeeinnahmen abhängig sind, benötigen viel Platz, haben aber auch die Möglichkeit, andere Inhaltstypen wie Videos oder empfohlene Inhalte anzubieten. 

Die Preise für die Anzeigen auf verschiedenen Websites können variieren. Es gibt noch weitere Faktoren, die zum Preis einer Anzeige beitragen. Dazu gehören das Format (Größe, Form), die Platzierung (wo sie angezeigt wird), der Standort oder auch die Besucherzahl der Website. 

Auf dem heutigen digitalen Markt muss Ihre Website oder Ihr Blog in der Lage sein, einschlägige Schlüsselwörter zu bieten, die dazu beitragen, potenzielle Leser anzuziehen und zu binden. Auch in der Werbung bleibt SEO unverzichtbar. 

Erforderliche Voraussetzungen für den Verkauf von Werbeflächen

  • Nutzeranzahl: Verleger arbeiten in einer wettbewerbsintensiven Branche, und um sich von der Masse abzuheben, müssen sie viele Seitenaufrufe und eindeutige Besucher haben. Es ist wichtig, dass sie mehr Besucher anziehen, was bedeutet, dass Werbekunden eher bereit sind, ihre Anzeigen auf ihrer Website zu schalten.   Am besten ist es, eine Plattform zu finden, die niedrige Mindestanforderungen stellt. Es gibt immer eine Mindestanforderung. Ohne sie ist eine Monetarisierung nicht möglich. 
  • Qualität der Inhalte: Zunächst einmal müssen die Verleger relevante und einzigartige Inhalte produzieren. Wenn Sie sich auf ein bestimmtes Thema konzentrieren, wie z. B. eine Sportart oder Mutterschaft, werden Sie eher für Anzeigenkunden interessant sein. Um ernst genommen zu werden, muss eine Website über eine angemessene Menge an Inhalten verfügen, d. h. mindestens 25 bis 30 Artikelseiten, Kritiken oder Blogbeiträge enthalten. Die Unternehmen, die daran interessiert sind, ihre Dienstleistungen und Produkte auf Ihrer Website zu bewerben, wollen von Ihrem täglichen Traffic und Ihren Qualitätsinhalten profitieren. 
  • Konzept und Funktionalität: Das Layout Ihrer Website ist oft das erste, was den Besuchern auffällt. Sie müssen in der Lage sein, schnell das zu finden, was sie suchen, und Ihre Website muss sie dank ihrer Browsing-Funktionen leiten. Es ist auch hilfreich, Ihre Besucher mit verschiedenen Arten von Anzeigen auf Ihrer Website bekannt zu machen. Bevor Sie sich für ein neues Werbenetzwerk entscheiden, sollten Sie die Auswirkungen auf die Ladezeit und die Wartezeit berücksichtigen.  Außerdem muss die Website kompatibel und für Handys und Tablets optimiert sein, die mittlerweile mehr als die Hälfte der Besucher repräsentieren. 
  • Besucher: Ein engagiertes Publikum ist wertvoller als ein Zustrom von Besuchern. Sie interagieren regelmäßig mit Ihren Inhalten, und wenn sie dies tun, erkennen sie deren tatsächlichen Wert und sind eher bereit, sie zu teilen. Ein punktueller Zustrom von Besuchern ist vergänglich, verglichen mit einer regelmäßigen Interaktion mit Ihren Inhalten. Werbetreibende schätzen das Engagement Ihres Publikums. Sie sind bereit, für einen engagierten und treuen Website-Besucher oder Follower mehr als einmal zu investieren.

Um die Effizienz Ihrer Kampagnen zu messen, kann der Wert einer verfügbaren Werbefläche anhand der Anzahl der Impressionen oder Klicks, der Antworten auf E-Mails oder anderer interaktiver Signale ermittelt werden. 

Wie Sie Online-Werbeflächen auf Ihrer Website verkaufen können

1) Direkte Anzeigen

Der direkte Anzeigenverkauf kann eine Option sein, wenn Sie Ihre Website monetarisieren möchten. In diesem Fall wenden sich die Verleger direkt an die Medienkäufer, wodurch sie eine Menge Geld verdienen können. 

Der Nachteil ist, dass dieser Prozess sehr zeitaufwändig sein kann, vor allem, wenn Sie gerade erst anfangen. Sie müssen manuell nach Werbetreibenden suchen und mit jedem einzelnen die Bedingungen aushandeln. Für kleine Unternehmen kann dies sehr teuer sein, und es könnte notwendig sein, eine Person einzustellen, die sich dieser Aufgabe widmet. 

Wie man direkte Werbetreibende findet und gewinnt?

Sie müssen Unternehmen oder Marken finden, die bereit sind, Werbeflächen zu kaufen. Sie können in ähnlichen Blogs wie Ihrem nachsehen, wer Werbung schaltet. 

Die Suche nach Direktanbietern erfordert einige Schritte: das Sammeln von Informationen über den potenziellen Partner, die Erstellung eines Angebots und dessen Präsentation. 

Ein Muss, um die Attraktivität Ihres Inventars zu beweisen, ist die Bereitstellung eines Media-Kits für die Werbetreibenden. Es muss Website-Analysen enthalten und die Nutzersegmente unterscheiden, damit die Inserenten feststellen können, ob die Werbeflächen für sie geeignet sind oder nicht.

2) Werbenetzwerke

Um das Beste aus der programmatischen Technologie und einer großen Anzahl von Werbetreibenden zu machen, ist es am einfachsten, mit einem Werbenetzwerk zusammenzuarbeiten. Sie müssen nur Tags auf Ihrer Website hinzufügen und schon können Sie Werbeeinnahmen generieren, ohne etwas zu tun. 

Wie Sie ein für Sie geeignetes Werbenetzwerk auswählen?

  • Sie müssen immer die Anzahl der vom Anzeigennetzwerk vorgeschlagenen Partner berücksichtigen. Je nach Ihrem Standort sind nämlich einige mehr oder weniger relevant. Je mehr Partner, desto interessanter sind die Gebote und desto mehr Einnahmen werden Sie erzielen. 
  • Die Qualität der Anzeigen ist wichtig: Die Kunden vertrauen den Unternehmen, die auf Ihrer Website werben. Sie müssen sicherstellen, dass Sie mit dem, was angezeigt wird, zufrieden sind und dass Sie die Qualität kontrollieren, um sicherzustellen, dass sie Ihrer Website nicht schadet. 
  • Auf Ihrer Plattform sind verschiedene Werbeformate verfügbar. Bei einer großen Auswahl ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Sie Werbeformate finden, die zu Ihrer Website passen.
  • Lesen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, insbesondere die Zahlungsmodalitäten und andere Informationen wie die Provision, die Zahlungsbedingungen, die Frist,…
  • Benutzerfreundlichkeit: Die Werbung auf Ihren Websites darf das Nutzererlebnis nicht beeinträchtigen. Wählen Sie The Moneytizer, wir bieten Anzeigen, die zu Ihrer Zielgruppe passen und die Benutzeroberfläche nicht stören. 

3) Affiliate Marketing

Affiliated Marketing ist eine weitere Möglichkeit für Publisher, mit ihrer Website Einnahmen zu erzielen. Dabei handelt es sich um eine Vereinbarung, mit der sich ein Website- oder Blog-Publisher bereit erklärt, ein Produkt gegen Bezahlung zu bewerben. Wir können an Amazon denken, das Blogger jedes Mal bezahlt, wenn jemand etwas über seine Website kauft. 

Websites verwenden in der Regel Affiliate-Links und Banner. Die Anzeige ist immer mit einem Link und einem Werbecode versehen, der die Leser zum Besuch der Website der Marke einlädt. Der Herausgeber erhält einen Prozentsatz aller Verkäufe, nachdem die Besucher seine Website angeklickt und besucht haben. 

Affiliates werden bezahlt, wenn ein Besucher zu einem Kunden wird und die gewünschte Aktion ausführt: Formular einreichen, Vorbestellung, Klick oder Kauf.  

Kriterien für das Partnermarketing:

  • Im Affiliate-Marketing ist der Traffic aufgrund seiner Rolle für die Konversionsrate entscheidend. Auch wenn Websites mit geringem Traffic nicht relevant erscheinen, kann ein engagierter Nischen-Traffic hervorragende Ergebnisse erzielen. 
  • Es ist besser, Kontaktinformationen auf Ihrer Website zu haben, wenn Sie sich für Affiliate-Marketing entscheiden. Indem Sie potenzielle Partner darüber informieren, wie sie mit Ihnen in Kontakt treten können, wird es einfacher, zu handeln und gemeinsame Aktivitäten zu entwickeln. 
  • Das Design einer Website ist wichtig, wenn es um Anzeigen geht. Ihr Design muss verschiedene Formate unterstützen können.

Alle oben aufgeführten Monetarisierungsmethoden sind ideal für den sofortigen Einsatz. Wir hoffen, dass dieser Leitfaden Ihnen hilft, die für Sie am besten geeignete Methode auszuwählen. 

Finden Sie das Design und das Layout, das für Ihre Website geeignet ist. Das Nutzererlebnis sollte durch die Anzeigen nicht eingeschränkt werden. Wählen Sie daher ein angepasstes Design, das die Nutzer nicht stört. Der Ton, der Hintergrund und das Design Ihrer Website sind Elemente, die Sie bei der Auswahl der Werbeflächen berücksichtigen sollten. 

Benötigen Sie Hilfe beim Einrichten? Wenden Sie sich an unseren Customer Success, um Unterstützung und Ratschläge für Ihre Website zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.