The Moneytizer FAQ

Wie füge ich das Consent-Banner ein?
Das CMP (Consent Management Platform) oder Consent-Banner wird in den Header Ihrer Seite zwischen die Tags <head> und </head> platziert. Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Banner einzubauen: Wählen Sie in der Moneybox den Code in der richtigen Sprache aus und platzieren Sie es in den Header. Nutzen Sie zum Einfügen ein Plugin, wie das von The Moneytizer oder von Quantcast. Was Sie dabei beachten sollten: Wenn das Banner platziert ist, dauert es eine Weile bis der Alarm in Ihrer Moneybox von rot zu grün wechselt. Die Aktualisierung erfolgt NICHT sofort. Wir empfehlen das Consent-Banner von Quantcast, Sie können jedoch jederzeit auch ein anderes kompatibles Banner innerhalb des IAB-Frameworks nutzen. Hier finden Sie eine Liste mit allen Consent-Bannern innerhalb des Frameworks. Sie wollen überprüfen, ob das Consent-Banner korrekt auf Ihrer Website integriert ist? Klicken Sie einfach auf den Button in Ihrer Moneybox. Sehr beliebt
Ich habe bereits ein Consent-Banner, muss ich es austauschen?
Wenn Sie bereits eine CMP-Lösung nutzen (Consent Management Platform / Consent-Banner) um DSGVO-konform zu handeln, muss diese mit den Richtlinien des IAB kompatibel sein und auf dessen Framework beruhen. Wenn dies nicht der Fall ist, kann es vorkommen, dass unsere Ad Tags nicht in der Lage sind, die Einwilligung Ihrer User zu lesen und daher nicht funktionieren. Sehr beliebt
Cookie-Banner vs. Consent-Banner
Was ist der Unterschied zwischen einem Cookie-Banner und einem Einverständnis-Banner? Auch wenn Sie bereits ein Cookie-Banner verwenden, reicht dies in den meisten Fällen nicht aus, wenn es nicht an die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) angepasst ist. Stellen Sie sicher, dass das von Ihnen verwendete Banner DSGVO-konform ist. Unser Consent Banner deckt sämtliche Cookies ab, die den programmatischen Anzeigenhandel auf Dauer profitabel für den Publisher halten. So wird hier für alle von der IAB gefeaturten Vendors und Third Parties nach Cookie-Einwilligung des User gefragt, die wiederum für die Aussteuerung von personalisierter Werbung notwendig ist. Nur so - nach Einwilligung - ist eine rentable Monetarisierung mit eben personenbezogener Werbung ermöglicht. Wenn also Consent beim User in Cookieform hinterlegt ist, so ist gesichert, dass sämtliche Werbepartner im Bidding-Wettbewerb vertreten sind. Ohne Consent werden Werbepartner möglicherweise in Zukunft nicht auf entsprechendes Inventar bieten. Einige Leser
Was ist ein Consent-Banner?
Das Consent-Banner ist eine Maßnahme, um der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gerecht zu werden. Im Rahmen der Anpassung an die neue DSGVO hat The Moneytizer beschlossen, seine Publisher mit einem kompatiblen Consent-Banner bei der Umsetzung der Vorgaben zu unterstützen. Dazu haben wir in Zusammenarbeit mit Quantcast ein Consent-Banner entwickelt, um das Cookie-Einverständnis von möglichst vielen Ihrer User einzuholen. Das Banner zeigt sich folgendermaßen an: Um das Banner auf Ihrer Website auszuspielen und sicherzustellen, dass Sie die neue europäische Norm erfüllen, platzieren Sie den Tag einfach in den Header Ihrer Website. Wichtig: Ohne Consent-Banner kann es zu einem erheblichen Rückgang Ihrer Einnahmen kommen. Tatsächlich bieten immer weniger Werbetreibende auf Werbeinventar, für das kein Consent vorliegt. Wenige Leser