Wie Sie Ihren Blog monetarisieren können!


Kommentar

Non classé
Wie Sie Ihren Blog monetarisieren können

Als Blogautor fragen Sie sich vielleicht, ob es möglich ist, auch mit Ihrer Webseite Geld zu verdienen. Die Antwort ist kurz: ja! Es gibt hierbei viele Möglichkeiten, Ihren Blog zu monetarisieren. Einige Beispiele hierfür sind Anzeigenformate, Affiliate-Marketing oder gesponserte Inhalte. Doch grundsätzlich ist dies auch ohne Werbung möglich – beispielsweise durch Spenden oder durch den Verkauf Ihrer Expertise. Ihnen sollte jedoch bewusst sein, dass gerade letzteres nicht einfach ist. Eine erfolgreiche Monetarisierung hängt von mehreren Faktoren ab und braucht vor allem Zeit, um gut zu funktionieren. Im weiteren Verlauf gehen wir auf die einzelnen Wege ein und geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihren Blog monetarisieren können:

Digitale Werbung 

Die Grundvoraussetzung für erfolgreiche und effektive Einnahmen mit digitaler Werbung ist guter Traffic. Dabei spielen sowohl Quantität als auch Qualität der Nutzer eine wichtige Rolle. Um an beiden Stellschrauben gleichzeitig zu drehen, hilft es, wenn Sie ein spezifisches Zielpublikum zu einem Nischenthema ansprechen. Um dann auch von Suchmaschinen gut gelistet zu werden, muss Ihre Website darüber hinaus über ein effektives Design verfügen. 

Für Online-Werbung gibt es verschiedene Bezahlmethoden. Das wohl einfachste Prinzip heißt CPC (Cost per Click) und ist wie folgt zu verstehen: Jedes Mal, wenn ein Nutzer auf eine Anzeige in Ihrem Blog klickt, erhalten Sie eine Provision von Ihrer Werbeagentur. Doch die Tendenz der letzten Jahre geht eher in Richtung eines CPM (Cost per Mille) Prinzips, bei dem Sie für jede Tausend Aufrufe Ihrer Webseite bezahlt werden und unabhängig von weiteren Aktionen Ihrer Nutzer sind (Mehr zur Thematik erfahren Sie hier)! Eine vor allem von Videoplattformen verwendete dritte Variante ist dann CPCV (Cost per Completed View). Sobald die Video Werbung für eine ausreichende Zeit im Sichtfeld des Nutzers ist, werden Sie hierfür vergütet.

Aber wie richten Sie nun die Anzeigen auf Ihrer Website ein? Besonders bequem wird es, wenn Sie sich für eine Monetarisierungsplattform entscheiden. Wir von TheMoneytizer bieten eine kostenlose, einfache und vertragsfreie Anmeldung. Sie müssen sich lediglich mit Ihrer Seite auf unserer Plattform registrieren* und los gehts! Sie können dann zwischen einer Vielzahl von verschiedenen Bannerformaten wählen. Im Anschluss beginnen wir mit der Ausstrahlung der Werbung — einfach, effektiv, erfolgreich!

Affiliate-Marketing

Auch wenn Sie das Wort schon gehört haben, wissen Sie womöglich nicht, wie genau das Prinzip funktioniert. Sie empfehlen hierbei Ihren Lesern gewisse Produkte oder Dienstleistungen. Als Affiliate Partner dieser Firmen erhalten Sie dann eine Provision, wenn durch Sie ein Verkauf generiert wird. Die Bezahlung erfolgt somit auf einer Leistungsbasis: durch Klicks, Verkäufe oder Registrierungen. 

Gesponserte Inhalte

Es ist dem Affiliate-Marketing ähnlich, aber es gibt einige Nuancen. Anders als beim Affiliate Marketing werden Sie bei gesponserten Inhalten im Vorfeld bezahlt. Ein Hersteller oder Dienstleister beauftragt Sie, einen Artikel über ein neues Produkt oder einen Service zu schreiben, der auf Ihr Zielpublikum ausgerichtet ist. Häufig werden Ihnen hierfür Proben oder andere Artikel zugesendet, die Sie testen oder gar behalten dürfen.

Ihr Fachwissen verkaufen

Dies kann beispielsweise in Form von Online-Kursen oder Seminaren zu verschiedenen Themen geschehen. Denken Sie daran, dass hierfür viele Formate zur Verfügung stehen und variieren Sie diese! Sie können unter anderem Podcasts, Videos oder herunterladbare PDF-Formate anbieten. Wichtig ist, Ihren Inhalten einen Wert zu verleihen. Das kann über ein Abo- oder Freemium System (kostenloser Test, dann bezahlte Fortsetzung) geschehen oder schlichtweg pro Stück bezahlt werden.

Als Basis für einen guten Umsatz kann ein umfangreiches Emailregister dienen. Um diese E-Mail-Adressen zu erhalten, können Sie Anfragen zur Kontoerstellung, Newsletter-Abonnements, Gewinnspiele oder andere Lead-Magneten nutzen. 

Selbstredend gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, Ihren Blog zu monetarisieren… die wir schon bald mit Ihnen teilen werden! Sollten Sie in der Zwischenzeit Fragen haben, können Sie diese gerne in den Kommentaren stellen. Und wie immer können Sie auch das Moneytizer-Team direkt kontaktieren!  

*bestimmte Kriterien in Bezug auf die Qualität Ihrer Webseite und Anzahl der eindeutigen Besucher müssen erfüllt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.