Long Form Content zur Optimierung Ihrer Werbeansichten


Comment

Non classé

Wenn Sie Content für Ihre Website kreieren, fragen Sie sich vielleicht, wie Sie Ihre Werbeeinnahmen erhöhen können.

Zum Glück werden regelmäßig neue Marketingstrategien eingeführt, welche Sie dafür nutzen können. Eine dieser Strategien, von welcher Sie vielleicht schonmal gehört haben, ist Long Form Content. Mit mehr als nur einem Schlagwort wird diese Art von Content, welche normalerweise 2.000 Wörter oder mehr enthält, immer beliebter.

Ihre Blogeinträge zu verlängern mag hinsichtlich veröffentlichter Studien, welche über unsere abnehmenden Aufmerksamkeitsspannen berichten, unlogisch erscheinen. Allerdings kann Long Form Content Ihre Sichtbarkeit online sowie die Anzahl geteilter Beiträge und Links erhöhen. Die Stärke Ihrer Online Präsenz und der erhöhte Traffic wird automatisch zu mehr Möglichkeiten für Anzeigen führen.

Lassen Sie uns genauer auf Long Form Content blicken und wie es Ihrer Website und Online Präsenz helfen kann:

Was ist Long Form Content?

Über die Mindestlänge von Long Form Content wird häufig gestritten. Normalerweise weist Long Form Content eine Länge von 1.200-2.000 Wörtern auf.

Im Zuge der Weiterentwicklung weisen viele Blogs im Jahr 2019 jedoch bereits eine Länge von 3.000-10.000 Wörtern auf. So oder so sind bereits 2.000 Wörter deutlich länger als die früher üblichen 350-600 Wörter eines Blogeintrags.

>> Lesen Sie auch: den Nutzen von Werbung für Besucher Ihrer Seite maximieren

Wie kann Long-Form Content die Sichtbarkeit der Anzeige beeinflussen?

Sie werden merken, dass Long Form Content einfach besser konvertiert. Letztlich ist es auch so, dass je sichtbarer Ihr Content ist und je öfter der Inhalt geteilt wird, desto mehr Nutzer werden Ihre Website und Ihre Werbung sehen.

Es ist auch wichtig, sicher zu stellen, dass Ihre Inhalte dazu anregen, mehr Zeit auf Ihrer Website zu verbringen. Je länger sie auf der Website bleiben, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie sich neben den Inhalten auch mit einer Werbeanzeige beschäftigen. Denn vergessen Sie nicht, dass diese Klicks und Ansichten der Schlüssel zu Werbeeinnahmen sind.

Wie und warum funktioniert Long Form Content besser?

Höhere Google Rankings

Der Erfolg von Long Form Content basiert auf dem Algorithmus von Google. Längere Inhalte führen letztendlich zu höheren Rankings in Suchmaschinen. Studien wie SerpIQ’s zeigen, dass Google Websites mit viel Inhalt bevorzugen.

Wie Sie am Graphen erkennen können, liegt keins der Top 10 Ergebnisse unter 2.000 Wörtern. Das Top Ergebnis weist eine Länge von 2.416 Wörtern auf, während das zehnte 2.032 Wörter lang ist.

Inhaltsreiche Seiten = mehr Links

Eine Studie von Buzzmo und Moz hat ergeben, dass obwohl 85 % aller Blogartikel unter 1.000 Wörter lang sind, längere Inhalte häufiger geteilt und verlinkt werden.

Wie in der Tabelle sichtbar, gibt es eine höhere Korrelation zwischen gesamten Teilungen und den verweisenden Links mit der Erhöhung der Wortanzahl. Daher ist es im Durchschnitt wahrscheinlicher, dass ein Nutzer auf einen Eintrag mit einer höheren Wortanzahl verweist.

>> Erfahren Sie mehr über Methoden zur Monetarisierung Ihrer Website

Mehr Teilungen und Einbeziehung auf sozialen Netzwerken

Long Form Content wird auch häufiger auf sozialen Netzwerken geteilt. Als BuzzSumo 2017 in einer Studie 100 Millionen Artikel probierte, stellte sich heraus, dass die Anzahl der Teilungen mit der Länge des Artikels steigt.

Diese Studie ergab außerdem, dass im Internet mehr Short Form als Long Form Content zu finden ist. Während es keine eindeutige Erklärung gibt, kommt es wahrscheinlich daher, dass das Produzieren von Long Form Content mehr Zeit und Aufwand in Anspruch nimmt. Jedoch ist es deutlich, dass sich tiefgehende und gut recherchierte Artikel langfristig auszahlen.

Außerdem hat eine andere Studie von Quick Sprout gezeigt, dass Blogeinträge, welche länger als 1.500 Wörter sind, 68 % mehr Tweets bekommen und 22 % mehr Likes als kurze Einträge. Diese Art von sozialer Beteiligung ist ideal für jede Branche.

Das Fazit? Nutzer lesen und teilen Long Form Content zunehmend mehr. Es ist wichtig, dass Sie dies bei der Entwicklung Ihrer Content Marketing Strategie im Kopf behalten. Denken Sie daran: Wenn eine Verbindung zu ihr besteht, erhöht es die Wahrscheinlichkeit, dass Leser Ihre Website und Anzeigen besuchen.

>> Auch interessant: Die drei größten Werbe-Trends

Menschen werden bessere Sucher

Woher wir das wissen? Daten zeigen, dass Nutzer längere Suchanfragen bei ihrer Suche eingeben. Tatsächlich haben Suchanfragen über 8 Wörter ein Wachstum von 34.000 % erlebt. Ein weiterer Trend besteht darin, dass die Prozentzahl für Suchanfragen aus 2 oder 3 Wörtern sinkt. Suchanfragen mit 4, 5 oder 8 Wörtern hingegen nehmen zu.

Daher ist es von Vorteil, eine große Menge an Long Form Content auf Ihrer Website zu haben. Je mehr Wörter Sie auf jeder Seite haben, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie einen Rahmen für Long Tail Keywords einnehmen werden. Obwohl Long Tail Keywords weniger gesucht werden, sind Sie weniger wettbewerbsfähig und somit es ist einfacher, sie zu ranken. Sie konvertieren auch besser als Leitbegriffe.

Sie werden eine Autorität

Indem Sie Long Form Content von hoher Qualität in Ihre Strategie mit einbringen, haben Sie die Möglichkeit, sich als Autorität für bestimmte Themen zu etablieren. Wenn jemand nach einem Thema innerhalb Ihrer Branche sucht und einen gut geschrieben Blogeintrag findet, wirst du als Lehrer in diesem Bereich gesehen werden. Dieses Vertrauen kann sich in enormen Traffic auf Ihrer Website umwandeln und die Fähigkeit, diese Nutzer mit Anzeigen anzusprechen.

Wie man Long Form Content erstellt

Das ist die Frage der Fragen, oder? Wie können Sie Long Form Content erstellen, der gleichzeitig auch erfolgreiche Ergebnisse erzielt?

Wie bereits erwähnt müssen Ihre Inhalte von hoher Qualität sein, um Ihre Besucher auf Ihrer Website zu halten, wo sie sich mit Anzeigen beschäftigen können. Obwohl es keine eindeutigen Regeln für die Erstellung von Long Form Content gibt, gibt es wichtige Punkte, die Sie sich merken sollten, welche Ihre Strategie verstärken und Ihre Werbemöglichkeiten erhöhen werden.

Produzieren Sie wertvolle Inhalte

Sie könnten über 10.000 Worte schreiben, aber wenn das Geschriebene unterdurchschnittlich ist, sollten Sie nicht erwarten, dass Ihre Rankings oder Konversationen sich erhöhen. Um Ergebnisse mit Long Form Content zu erzielen, muss es großartiger Long Form Content sein. Wenn Ihr Content gut ist, werden die Tweets, Verlinkungen, Konvertierungen und höheren Rankings von allein folgen. Allerdings erfordert dies Zeit, Aufwand und Wissen über das Thema des Artikels.

Google ist sich der Vollständigkeit, der hohen Verweildauer sowie überzeugenden Titel und Tags zur Beschreibung Ihrer Inhalte bewusst. Dennoch liegt die größte Herausforderung dahin, in der Aufmerksamkeit des Nutzers aufzutauchen.

Wenn Sie Ihrem Nutzer jedoch einen ansprechenden Blog oder Artikel bieten, welcher Fragen beantwortet, dessen Antwort sie suchen, ein einzigartiges Erlebnis bieten und sie dazu bringen, ihn mit jedem zu teilen, ist die Belohnung groß.

>> Sie interessieren sich für die Monetarisierung von Klicks?

Übertreiben Sie es nicht

Obwohl es wundervoll wäre, aus jedem Blogeintrag mehr als 3.000 Wörter herauszuholen, so verdient ein manches Thema diese Länge einfach nicht. Das ultimative Ziel von Long Form Content ist es, eine Fangemeinde, um eine Marke herum aufzubauen, welcher die Menschen vertrauen können.

Daher kann das Aufblasen eines Blogs mit unnötigen Informationen Ihre Glaubwürdigkeit in den Augen der Leser verringern. Sie werden stets einen prägnanteren Blog einem langatmigen vorziehen.

Gehen Sie auf Tauchgang

Wenn Sie nach „wie nehme ich bei Google einen höheren Rang ein“ suchen, werden Sie tausende von Blogs finden. Die Mehrzahl wird jedoch nur die Oberfläche eines solchen Themas behandeln. Wenn Sie ein Thema finden, welches einen tieferen Tauchgang verdient und Sie es ausführlich behandeln, wird Ihr Blog herausstechen.

Indem Sie ein Thema genauer analysieren und über 1.000 Wörter erreichen, grenzen Sie Ihren von anderen Blogs ab und werden hoffentlich zu einer Ressource, die immer mal wieder mit anderen verlinkt wird.  Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht zu viele verschiedene Themen ansprechen. Bestimmte Beispiele und Anweisungen werden Ihren Lesern einen höheren Mehrwert bieten.

>> Auch interessant: warum Ihre Werbeeinnahmen am Ende des Jahres steigen

Schreiben Sie eine verlockende Einleitung

Ihre Einleitung ist die Chance, Ihre Leser zu begeistern. Je verlockender sie ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass Ihre Leser weiterlesen werden. Sie möchten Ihre Leser also nicht mit Text vollgepackten Paragrafen begrüßen. Halten Sie Ihre Sätze kurz.

Dies ist eine gute SEO Strategie, an welche Sie sich halten sollen, unabhängig davon, ob es sich um Long Form Content handelt oder nicht. Absätze bestehend aus einem Satz sind für Ihre Einleitung durchaus akzeptabel. Als Leitfaden sollten Sie sich an 4 bis 12 Sätze pro Absatz halten.

Erstellen Sie scanfähige Inhalte

Wenn jemand einen Artikel liest, scannt der Leser den gelesenen Inhalt häufig. Laut Studien über Eye Tracking folgen die Leser einem f-förmigen Muster, wenn Sie sich Websites angucken. Deshalb ist es wichtig, Ihren Content scannungsfähig zu machen.

Sie möchten, dass Ihre Leser in der Lage sind, alle wichtigen Informationen herauszufiltern, auch ohne den ganzen Text zu lesen. Dies können Sie erreichen mit: kurzen Sätzen, kurzen Paragrafen, Stichpunkten und fetter Markierung.

Verwenden Sie wichtige Bilder

Bilder sind eine großartige Möglichkeit, Ihren geschriebenen Content zu unterstützen. Die Verwendung von Fotos, Infografiken, Diagrammen oder Karten führt zu erfolgreicheren Inhalten. Die Forschung von Backlink hat herausgefunden, dass die Suchergebnisse auf der ersten Seite von Google mindestens ein visuelles Element erhalten. Allerdings reicht es nicht aus, nur Bilder einzufügen. Sie müssen eine gute Qualität haben. Ein auffälliges Bild mit einer guten Auflösung wird mehr Teilungen bei Facebook generieren als ein schlechtes Bild.

Beenden Sie den Artikel mit einem Call To Action

Der Abschlussparagraf Ihres Long Form Contents eignet sich ideal, um einen Call To Action zu verwenden. Dies kann alles sein, was Sie Ihren Lesern als Erwartung vermitteln möchten. Vielleicht möchten Sie, dass sie diesen Post auf sozialen Netzwerken teilen. Sie könnten auch einen Link zu einem Dokument einbauen, welches zum Download zur Verfügung steht und zusätzliche Informationen enthält.

Egal wie der CTA aussieht, stellen Sie sicher, dass er klar und deutlich formuliert ist. Wenn Sie beispielsweise Kommentare zu Ihrem Post bekommen möchten, benutzen Sie einen Satz wie „hinterlassen Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren!“.

Beispiele von erfolgreichem Long Form Content

Es spielt eine wichtige Rolle herauszufinden, wie Long Form Content gut funktioniert und wie nicht. Werfen Sie einen Blick auf die zusammengestellten Arbeiten -von Blogs über Journalismus bis hin zu Whitepapers- mit Long Form Content, den Sie beachten sollten.

Je vertrauter Sie mit Beispielen für Long Form Content sind, desto erfolgreicher werden Sie bei der Anwendung von Strategien sein, welche Ihnen helfen, Ihre Inhalte zu entwickeln und Ihre Anzeigen zu schalten.

„Snowfall“ – The New York Times

Werke im Bereich des Journalismus tendieren von Natur aus zu Long Form Content. Journalisten von etablierten nationalen Betrieben wie The New York Times stehen die Zeit und die Ressourcen zur Verfügung, sich auf ein Thema zu fokussieren und jeden Winkel zu betrachten.

Ein perfektes Beispiel hierfür ist „Snowfall“ von The New York Times – eine Arbeit, welche verschiedene Medien umfasst, inklusive Videos, Karten, Animationen und vieles mehr. Diese Arbeit ist zu einem Muss in jeder Journalismus Schule geworden, aber auch Marketingspezialisten und jeder, der hochwertige Inhalte mit Markenwert produzieren möchte, kann davon lernen.

Als „Snowfall“ 2012 auf der Website von The New York Times veröffentlicht wurde, wurde es zum viral geteilten Inhalt auf sozialen Netzwerken und wurde in unzähligen Artikeln über die Zukunft des digitalen Contents zitiert. Noch nie zuvor hatte die Menschheit ein solches Beispiel von digitaler Geschichtenerzählung in so großem Stil gesehen. Nicht nur war das Thema ansprechend -die Tunnel Creek Lawine in 2012-, sondern auch die Ausführung war sehr beeindruckend. Wenn Sie durch die Kapitel gehen, können Sie beobachten, wie die Geschichte sich auf eine kreative und interaktive Weise entfaltet. Im Zuge des Re-Designs der Website ist „Snowfall“ ein Meisterwerk von Long Form Content.

>> Lesen Sie auch: überwachen Sie Ihre Advertising Analytics

Datenstudien – Zillow

Viele Marken benutzen momentan Daten für die Erstellung von Inhalten. Dies trifft vor allem auf Marken wie Zillow zu -eine Online Datenbank für Immobilien-, welche ständig auf der Suche nach Daten sind, die zu Ihrer Branche passen. Zillow besitzt über 110 Millionen Haushalte.

Sie sammeln stetig Daten aus verschiedenen Kategorien: Größe von Grundstücken, Quadratmeterzahl, Durchschnittspreise eines Haushalts und vieles mehr. Zusätzlich zu den Artikeln im Listicle-Stil veröffentlichen Sie Datenstudien über Hauswert, Wohnungsauflistungen, Verkäufe, Mietwerte, Mietlisten und Prognosen – alles auf ihrer Website verfügbar.

Die veröffentlichten Datenstudien von Zillow dienen als leistungsstarke Plattform, um ihre Leser zu bilden. Außerdem etabliert sich die Marke damit als Experte in diesem Bereich und somit als Anlaufstelle. Die Präsentationen von spezifischen Themen im Bereich Immobilien verschafft ihnen einen Wettbewerbsvorteil gegenüber ähnlichen Websites. Wenn Sie wie Zillow eine lange Studie veröffentlichen möchten, sollten Sie ihrem Beispiel folgen, indem Sie Informationen bereitstellen, welche für den Durchschnittsverbraucher leicht verständlich sind.

21 umsetzbare SEO Techniken, welche Sie jetzt nutzen können

Mit 4.900 Wörtern ist dieser Artikel von Backlinko ein großartiges Beispiel von einem Long Form Content Blog. Sein Listenformat gestaltet das Lesen sehr einfach. Außerdem tauchen in dem Artikel eine Vielzahl an visuellen Elementen auf (Bilder, Screenshots, Infografiken etc.), um komplexe Ideen veranschaulichen.

Diese Visualisierungen gestalten das Lesen von Long Form Content viel weniger monoton. Außerdem ist das Thema sehr spezifisch und erlaubt es dem Autor, tief in das Thema einzutauchen und sein Fachwissen unter Beweis zu stellen.

Ein herausstechender Aspekt dieses Artikels ist sein Index. Der Autor bietet Lesern einen verknüpften Index, mit welchem der Leser sich problemlos durch den langen Artikel navigieren kann. Mit dem Klick auf ein Thema wird der Leser genau zu diesem bestimmten Abschnitt des Artikels geleitet. Merken Sie sich – je einfacher Sie das Leseerlebnis für den Leser gestalten, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie sich weiterhin mit Ihrem Inhalt beschäftigen werden.

Mit der zunehmenden Veröffentlichung von Studien und Forschungen werden wir mehr über Long Form Content und erfolgreiche Strategien lernen. Momentan wird Long Form Content jedoch mehr zu einem Standard als zu einem Trend, um sich Konkurrenten gegenüber einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Indem Sie Long Form Content in Ihre Marketingkampagne einbeziehen, werden Sie Ihre online Präsenz erweitern und somit Ihre Werbemöglichkeiten erhöhen.

Wenn Sie diesen Inhalt lesen und alte Inhalte bearbeiten, möchten Sie diese sicher in Werbeansichten umwandeln. Benötigen Sie Hilfe? Füllen Sie unser Formular aus und wir helfen Ihnen gerne weiter.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *