Ist das Tool „Facebook Instant Articles“ hilfreich?


Comment

Non classé

Facebook Instant Articles ist ein Tool, das 2015 veröffentlicht wurde, aber es besteht immer noch viel Verwirrung rund um dieses Thema. Das Ziel von Instant Articles ist es, den Benutzern ein nahtloses Erlebnis zu bieten, das ihren Erwartungen entspricht.

Das Problem ist, dass die Erwartungen der Nutzer ständig steigen.

Laut einer Studie von Kissmetrics glauben 47 % der Nutzer, dass Webseiten in zwei Sekunden oder weniger geladen werden sollten. Wenn die Website länger als drei Sekunden dauert, werden 40 % der Menschen die Geduld verlieren und die Seite verlassen. Da wir ständig schnellere Ladezeiten erwarten, musste sich etwas ändern.

>> Diese Methoden müssen Sie unbedingt kennen um Ihren Traffic zu erhöhen

Wenn ein Publisher oder eine Marke einen Link auf Facebook veröffentlicht, klickt der Nutzer typischerweise auf den Link und wird auf die Website des Publishers weitergeleitet. Wenn die mobile Website des Publishers nicht vollständig optimiert wurde, würde das Laden dieser Seite bis zu acht Sekunden dauern. Das ist viermal so lang, wie User erwarten würden, dass Webseiten geladen werden.

Um die User zu besänftigen, hat Facebook das Tool „Instant Articles“ erstellt. Sie halten die Nutzer in der Facebook-App fest, indem sie den Beitrag dort hosten, anstatt die Nutzer auf die Website des Publishers zu leiten.

Wie man Instant Articles verwendet

Instant Articles verwenden eine standardisierte Auszeichnungssprache, um die umfangreiche Storytelling-Funktionalität zu erstellen, die sie bieten. Dieses Markup kann automatisch oder manuell erfolgen, je nach den Zielen Ihres Unternehmens. Sie werden innerhalb Ihrer Facebook-Seite verwaltet, also musst du, um sie zu implementieren, eine aktive Facebook-Seite und eine Admin- oder Editorrolle auf dieser Seite haben. Der Artikel muss in HTML formatiert sein: Facebook bietet auf seiner Entwicklerseite ein gutes Tutorial dazu an.

>> Auch interessant: Implementieren Sie progressive Web Apps

Sind Instant Articles gut für Werbeeinnahmen?

Kommen wir zur Sache. Wenn Instant-Artikel die Leser in der Facebook-App halten, können Sie dann überhaupt noch Werbeeinnahmen generieren? Nun: ja und nein. Wenn Sie über Facebook Werbeanzeigen in Ihre Instant Article einbinden, nimmt Facebook 30 % Ihrer Einnahmen ein. Wenn Sie Ihre eigenen Anzeigen verkaufen, können Sie aber bis zu 100 % des Gewinns behalten, aber Facebook begrenzt die Anzahl dieser Anzeigen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Instant-Artikel nur in der mobilen App funktionieren. Publisher müssen den Artikel noch auf ihrer Website haben, damit Desktop-Viewer ihn sehen können. Dies ist hilfreich, um Einnahmen aus den Anzeigen auf Ihrer Website zu erzielen. Da die Desktop-Viewer zurück zu Ihrer Website geleitet werden, generieren Sie wie gewohnt Werbeeinnahmen.

>> Aber wann schaltet man eigentlich am besten Werbeanzeigen?

Was ist, wenn ich „Instant Articles“ nicht verwenden möchte?

Sie müssen „Instant Articles“ nicht verwenden. Sie können eine gute Option sein, besonders wenn das Laden Ihrer Seiten normalerweise lange dauert, aber sie funktionieren nicht unbedingt für jeden. Instant Articles wurden auch zunächst mit nur einer Hand voll Publisher eingeführt, aber jetzt sind sie für alle zugänglich. Wenn Sie sich dafür entscheiden, keine Instant Articles zu verwenden, stellen Sie sicher, dass Ihre mobile Website optimal optimiert ist, um eine schnelle Ladezeit für Ihre Leser zu gewährleisten.

Ob Sie sich für die Implementierung von Instant Articles entscheiden oder nicht: Indem Sie Ihr Fachwissen und Wissen mit Ihrer Audience teilen, sei es auf Facebook, LinkedIn oder einer anderen Plattform, arbeiten Sie an der Etablierung Ihrer Marke als Vordenker.

Wenn die Leute anfangen, Ihre Marke mit dem hilfreichen Wissen, das Sie zur Verfügung stellen, gleichzusetzen, werden sie anfangen, direkt zu Ihrer Website zu gehen, um Informationen zu erhalten, wodurch der Traffic und die Werbeeinnahmen durch The Moneytizer erhöht werden.

>> Melden Sie sich noch heute bei The Moneytizer an!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *