Digitale Werbetrends: die Header Bidding Technologie


Comment

Non classé

Wenn es bei dem Begriff „Header Bidding“ bei Ihnen klingelt, liegt es wahrscheinlich daran, dass wir die Header Bidding Technologie bei The Moneytizer verwenden. In den letzten beiden Jahren hat Header Bidding in der programmatischen Werbung ein starkes Wachstum erlebt, das sich auch im nächsten Jahr fortsetzen wird.

Lassen Sie uns einen genaueren Blick auf das Header Bidding werfen und diese Technologie gemeinsam verstehen.

Was ist Header Bidding?

Header Bidding stellt eine neue Möglichkeit für Publisher dar, mit dem Verkauf von Werbeflächen einen höchstmöglichen Umsatz aus ihrem Werbeinventar zu erzielen. Publisher können so ihre Werbeflächen mehreren Werbetreibenden gleichzeitig anbieten, sodass diese gleichzeitig und somit im Wettbewerb zueinander auf die Werbefläche bieten können. Wenn mehrere Werbetreibende gleichzeitig bieten, erhöht sich der Preis meist mit der steigenden Anzahl an Konkurrenten.

Diese Methode unterscheidet sich deutlich von der alten Wasserfallmethode. In dieser Vorgehensweise bieten Publisher die Werbefläche einem Werbenetzwerk zu Zeit oder verkaufen sie für einen hohen Preis. Wenn dieses Netzwerk den Kauf nicht tätigen möchte, wird das Angebot an den nächsten Anbieter und wieder an den nächsten gegeben, bis die Werbefläche verkauft wird. Je häufiger die Werbefläche weitergegeben wird, desto mehr sinkt der CPM-Preis, was ein niedrigeres Einkommen für den Publisher bedeutet.

Header Bidding bietet Publishern eine größere Wahrscheinlichkeit, höhere CPM-Preise zu erlangen und somit mehr Einkommen zu erzielen, während die Werbetreibenden von Ansichten von höherer Qualität und Daten profitieren.

Der Effekt von Header Bidding auf Werbung

Da Websites zunehmend Header Bidding verwenden, um ihre Werbeflächen zu füllen, ist auch die Verwendung von Supply Path Optimierung (SPO) angestiegen. Im SPO wird die Lieferkette durch das Verzichten auf unnötige Zwischenhändler und Zwischenschritte einfacher und effizienter gestaltet.

Anfang 2018 machten Standard Werbeformate 90% aller Header Bidding Formate aus. Inzwischen haben sich die meisten jedoch so weit entwickelt, dass sie Videos oder hochwirksame Formate enthalten, sodass sich Publisher darauf vorbereiten können, sich an neue Formate anzupassen und diese zu akzeptieren oder das Risiko eingehen, zurückzubleiben, während das Header Bidding sich weiterentwickelt.

>> Lesen Sie auch: 4 Tipps, um Nutzer länger auf Ihrer Website zu halten

Die Zukunft des Header Biddings

In-App und Video Header Bidding weisen momentan das größte Wachstumspotenzial im Bereich der programmatischen Werbung auf. Standard Display Ads werden am häufigsten für Header Bidding verwendet, während In-App und Video Werbungen bisher noch weniger verbreitet sind.  Es ist wichtig, im Kopf zu behalten, dass Header Bidding sich entwickelt, genau wie andere Werbetrends und Technologien. Bei The Moneytizer benutzen wir die Header Bidding-Technologie, um sicherzustellen, dass Publisher jeder Größe schnell und einfach auf komplexe Technologien zugreifen können. Wir arbeiten engagiert daran, sicherzustellen, dass unsere Technologie auf dem neuesten Stand ist, um unseren Kunden das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Lassen Sie uns Ihnen noch heute helfen, Ihre Einnahmen zu erhöhen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *