Die wichtigsten Fakten, um Impressionen und Klicks monetarisieren


Comment

Non classé

Stellen Sie sich vor, sie könnten mit den Besuchern Ihrer Internetseite, die entweder Werbung sehen oder diese sogar anklicken, Umsatz machen! Statista hat 2018 ermittelt, dass 30.1% aller Amerikaner eine Art von AdBlocker verwenden. Klingt wie ein Traum, richtig? Nicht ganz!

Wir erklären Ihnen, wie das Ganze funktioniert. Smart Insights hat herausgefunden, dass Werbung momentan nur eine Klickrate von 0.05% erzielt. Aber das ist noch lange kein Grund, aufzugeben. Denn an der erforderlichen Technologie mangelt es nicht und dank dem revolutionierten Marketing ist es heutzutage möglich, Umsatz mit jedem Besucher auf Ihrer Webseite zu generieren, der Ihre Werbung sieht, unabhängig davon, ob die Werbung vom Nutzer angeklickt wird oder nicht. Lassen Sie uns im Folgenden erläutern, warum dies rentabel für Werbetreibende ist.

Sind Ansichten das Gleiche wie Klicks?

Nein, Ansichten sind nicht das Gleiche wie Klicks. Statista hat 2018 ermittelt, dass 48 % aller Deutschen einen AdBlocker verwenden. Nutzer von Adblockern, die Ihre Webseite besuchen, sehen Ihre Werbung nicht und zählen daher auch nicht als Ansicht. Das Gleiche gilt für den Fall, wenn Besucher von einer Seite auf die nächste Rubrik Ihrer Webseite wechseln, bevor die Werbung laden konnte.

>> Lesen Sie auch: Wie man systematisch den Erfolg von Publishern misst

Sind Ansichten also überhaupt nützlich?

In dem heutigen digitalen Zeitalter sind Konsumenten sich Ihrem großen Angebot bewusst und recherchieren dieses vor dem Kauf – egal, ob ein es sich um ein Produkt oder eine Dienstleistung handelt.  Wenn Ihnen Werbung gezeigt wird, obwohl Sie nicht daraufklicken, besteht immer noch Möglichkeit, dass Sie den Werbetreibenden bei Ihrer weiteren Suche nach der besten Option in Betracht ziehen. Wie Sie vielleicht wissen, kann digitale Werbung auf den jeweiligen Nutzer zugeschnitten werden, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass der Besucher der Webseite diesen Informationen anschließend nachgeht.

Sind Klicks für den Werbetreibenden wertvoller als Ansichten?

Der Wert von Ansichten hängt immer von dem Ziel der Werbung ab. Wenn die Werbung darauf abzielt, die Ansichten auf der Webseite zu erhöhen, dann sind Klicks in der Regel wertvoller, da Sie eine Messung des direkten ROI einer bestimmten Werbung zulassen. Ansichten sind oftmals nützlich für Kampagnen, die auf Steigerung der Markenbekanntheit abzielen. Hierbei geht es dem Werbetreibenden oftmals hauptsächlich darum, dass die Zielgruppe die Werbung sieht, unabhängig davon, ob sie direkt handeln oder nicht. Deswegen ist für den Werbetreibenden beides gleichermaßen wichtig für die Einnahmen.

Bei The Moneytizer verstehen wir die Relevanz, sowohl durch Klicks als auch durch Ansichten Einnahmen zu generieren. Unsere Technologie versichert, dass die Werbeeinheiten auf Ihrer Webseite maximal ausgeschöpft werden und Einnahmen generieren, die sowohl auf Klicks als auch auf Ansichten basieren – mit dem Ziel der Maximierung des Einkommens Ihrer Webseite.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *